Skip to main content

Valpolicella Ripasso DOC mit Pollo alla Diavola

In der italienischen Küche ist alla Diavola oder al Diavolo ein skurriler Begriff, der Bilder vom

Höllenfeuer beim Grillen von Fleisch heraufbeschwören soll. Heute möchten wir dieses beliebte Rezept nachkochen und es mit unserem Valpolicella Classico Ripasso DOC abrunden.  „Teufelsweg“ dieses Gerichtes wird Dank der Zugabe von rotem Chili pikant und die Samtigkeit  des Valpolicella Classico Ripasso rundet das Ganze ab.
Probieren Sie es zu Hause aus und teilen uns Ihre Meinung mit. Seid Ihr bereit?

SCHWIERIGKEIT: Einfach
VORBEREITUNGSDAUER: 10 Minuten
GARZEIT: ca. 1 Stunde
RUHEZEIT: 1 Stunde
MENGE : 2 Personen

Zutaten

1 Huhn aus Freilandhaltung ca. 1 kg
1 Knoblauchzehe
2 EL grobes Meersalz
1 EL Paprika, geräuchert oder scharf
1 Zweig geschälter Rosmarin
4-5 EL Samenöl
1 EL getrockneter Oregano
2 Salbeiblätter
1 Zweig geschälter Thymian
Frische Chili oder Chilipulver nach Geschmack
Zitronensaft

Zubereitung

Das frische Huhn unter Wasser abspülen und trockentupfen. .Meersalz, Kräuter und Gewürze in einen Mlrser geben und den fein gehackten Knoblauch untermischen

Geben Sie das Meersalz, alle Gewürze und Kräuter in einem Mixer. Den fein gehackten Knoblauch dazu und alles vermischen.

Zum Schluss das Kernöl und einige Tropfen Zitronensaft hinzufügen.

Das Hähnchen mit der Mischung bestreichen und etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Bereiten  Sie das  Hähnchen auf dem Grill zu und bestreichen es mit dem Gewürzöl, das Sie vorbereitet  haben. Alternativ könnte es auch im Ofen bei 160 °C für ca. 1 Stunde zubereitet werden. Öfter wenden und mit Aromaöl bestreichen. Für eine hervorragende Bräunung das Hähnchen mit der Kochflüssigkeit bestreichen und einige Minuten auf den Grill legen.

WEINBEGLEITUNG

Der Valpolicella Classico Ripasso DOC Lena di Mezzo ist ideal für würzige und schmackhafte Gerichte wie gegrilltes Hühnchen. Vollmundig und weich am Gaumen passt er perfekt zu den würzigen Noten dieses Gerichts und verleiht ihm Ausgeglichenheit und Harmonie. Dieser Wein ist tief rubinrot und in der Nase intensiv mit Aromen von Kirschen in Alkohol, Pflaumen, kleinen roten Beeren, Süßholz und Tabak sowie angenehmen Anklängen von Veilchen und Gewürzen.
Am Gaumen ist er trocken, würzig, vollmundig und angenehm harmonisch.
Servieren Sie ihn bei etwa 18 Grad in einem großen Glas, das die Aromen zur Geltung kommen lässt.
Lagern Sie den Wein bei 15 Grad für eine optimale Langlebigkeit in Ihrem Keller.

  

Leave a Reply

*

code